TV TIPP: GRIPP mit Smudo 21. Januar 2018 18:00 Uhr

Foto: RTL 2

TV-Tipp: Sonntag, 21. Januar 2018, um 18:00 Uhr bei RTL II

Wer noch nicht weiß was er diesen Sonntag im Fernsehen gucken möchte und dabei ein echter Automobilfan ist, der wird an diesem Sonntag sicherlich nicht mit dem Problem der Langeweile konfrontiert werden. Autoankauf Online spricht nämlich für Sonntag mal wieder einen RTL 2 TV Tipp aus. Das Automobilmagazin GRIPP bietet anregende Bilder mit bekannten Gesichtern.

Smudo von den fantastischen 4 gibt sich die Ehre

GRIP-Testfahrer Niki Schelle und Smudo von den Fantastischen Vier machen sich richtig schmutzig. Außerdem: Matthias Malmedie baut einen Bugatti Chiron, Behördenversteigerung in Hamburg, der neue Porsche 911 GT2 RS und Unfälle durch Handys am Steuer.

Niki Schelle hat einen anspruchsvollen Parcours gebaut, in dem GRIP zur großen Challenge „Stars im Schlamm“ bittet. Als erster Promi muss Smudo von den Fantastischen Vier in dieser neuen Rubrik beweisen, wie gut er mit einem Hardcore-Offroader klarkommt. Es geht um Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Mut und richtige Selbsteinschätzung! Sein Offroad-Untersatz: ein Side-by-Side-Buggy von Yamaha. Satte 115 PS leistet der YXZ 1000 R. Es wird spannend

Mythos Bugatti – Ein Einblick in die exklusive Manufaktur im Elsass

In Molsheim im Elsass werden Autoträume geboren: Im so genannten Atelier fertigt Bugatti den 1.500 PS-starken Chiron. Rund drei Millionen Euro kostet dieses 420 km/h schnelle Kunstwerk – edelste Zutaten, viel Technik-Knowhow und liebevolle Handarbeit. Matthias Malmedie wirft einen exklusiven Blick auf die Entstehung des Hypersportlers und darf sogar selbst „seinen“ Bugatti bauen.

Versteigerung von Behördenfahrzeugen

In Hamburg kommen Behördenfahrzeuge unter den Hammer. Es gibt nichts, was Auktionator Dieter Krieser nicht an den Mann gebracht hat. Diesmal ist vom Baufahrzeug über Kleinwagen bis zum Gefängnis-Bus wieder alles vertreten. Die Fahrzeuge ziehen Privatleute und professionelle Händler magisch an.

Was passiert, wenn man bei Tempo hundert aufs Handy schaut?

Im Auto kurz aufs Handy geschaut – und man hat bei Tempo 100 über 100 Meter im Blindflug zurückgelegt! Erschreckend: Mehr als die Hälfte der Autofahrer tut das – mit verheerenden Folgen. 2015 starben im Straßenverkehr 350 Menschen in Folge von Handynutzung am Steuer – 94 mehr als durch Trunkenheitsfahrten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen