Stauwelle reißt nicht ab! Auch am kommenden WE noch langsames Vorankommen.

Foto: Stau

Auch für das kommende Wochenende sieht der ADAC noch keine Entspannung auf den deutschen Autobahnen. Die Erholung der meisten Urlaubsrückkehrer trifft auf eine lange Geduldsprobe in zu erwartenden Verkehrsbehinderungen und Staus. In den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Schleswig-Holstein enden die Sommerferien. Auch in Holland sind die Ferien inzwischen vorbei.

Straßen Richtung Süden ebenfalls betroffen

Die Straßen in Richtung Süden werden ebenfalls von Staus betroffen sein dafür sorgen Späturlauber, Wochenendausflügler und Bergwanderer. Das erweiterte Lkw-Ferienfahrverbot am Samstag ist inzwischen ausgelaufen.

Die zu erwartenden Staustrecken:

 

– A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg – Puttgarden

   – A 3 Oberhausen – Köln – Frankfurt – Nürnberg – Passau

   – A 5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel

   – A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg

   – A 7 Hamburg – Flensburg

   – A 7 Hamburg – Hannover – Kassel – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte

   – A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg

   – A 9 Berlin – Nürnberg – München

   – A 10 Berliner Ring

   – A 11 Berliner Ring – Dreieck Uckermark

   – A 19 Rostock – Dreieck Wittstock/Dosse

   – A 24 Berliner Ring – Dreieck Wittstock/Dosse

   – A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen

   – A 93 Inntaldreieck – Kufstein

   – A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen

   – A 96 München – Lindau

   – A 99 Umfahrung München

In den Nachbarländern herrscht auf den Straßen zwischendurch ebenfalls Hochbetrieb. Viel Verkehr ist vor allem in Österreich zu erwarten, wo in allen Bundesländern in Kürze die Ferien enden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen