Spritkrieg in Mexico fordert Opfer in Schönheitsklinik

Foto: Wikimedia

Rund um das Auto und den Energiesektor gibt es eine ganze Reihe von kriminellen Aktivitäten. Dieses ist weltweit bekannt. Rund ums Öl entbrennen letztlich sogar Kriege, Terror und andere Repressalien.

Nun gibt es eine verhältnismäßig doch eher lustige Anekdote zu einem Bandenboss einer Spritmaffia in Mexico. Dort ist es nämlich ein einträgliches kriminelles Geschäftsmodell, die Spritpipelines anzuzapfen und den Sprit auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen.

Besagtem Bandenboss kamen aber scheinbar die Ermittler immer näher, was ihn dazu bewog, sich seiner Operation in einer Schönheitsklinik zu unterziehen, um seine Identität zu verschleiern.

Operation brachte den Tod

Die Operation brachte dem Bandenboss nun den Tod. Nicht weil die Ärzte etwas falsch gemacht hatten, oder es körperliche Komplikationen gab, sondern weil scheinbar eine rivalisierende Gang von der Maßnahme Wind bekam und einen Killer anheuerten, die den Bandenboss in der Klinik erschossen.

Was lehrt uns das bei Autoankauf Online? Ehrlich währt am Längsten!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen