SKODA wächst und wächst und wächst…

Foto: Skoda

Der Automobilhersteller SKODA hat im Februar weltweit 92800 Fahrzeuge absetzen können. Das entspricht einem Plus von 14,3 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Februar 2017: 81.200 Fahrzeuge). Damit erzielt das Unternehmen das beste Februar-Ergebnis in der 123-jährigen Geschichte.

Markt in China extrem gewachsen

Besonders stark zulegen kann der tschechische Automobilhersteller in China (+30,6 %), Deutschland (+17,6 %), Russland (+38,6 %) und der Türkei (+79,3 %). Neben dem internationalen Bestseller OCTAVIA tragen auch die beiden SUV-Modelle KAROQ und KODIAQ wesentlich zum starken Gesamtergebnis bei.

„SKODA AUTO setzt seinen Wachstumskurs mit einem weiteren Rekordmonat fort. Die Nachfrage nach SKODA KAROQ und KODIAQ steigt weiter, damit ist unsere junge SUV-Palette eine tragende Säule unseres Erfolges“, sagt Alain Favey, SKODA AUTO Vorstand für Vertrieb und Marketing. „Unsere neuen, attraktiven Modelle werden uns zusätzliche Wachstumsimpulse geben, mit ihnen stellen wir die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft“,

so Favey weiter.

Automobilsalon in Genf ist ein weiteres Highlight für SKODA

Auf dem Internationalen Automobilsalon 2018 in Genf stellt der Automobilhersteller aus Mladá Boleslav die Studie SKODA VISION X vor, auch der umfangreich überarbeitete SKODA FABIA feiert Weltpremiere. Mit dem SKODA KODIAQ Laurin & Klement präsentiert sich außerdem das Topmodell der gefragten SUV-Baureihe erstmals einem interessierten Publikum.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen