Quartal 1 / 2017 geht saisonüblich zu Ende.

Foto: ZDK

Wie geht das erste Quartal in der Automobilbranche im Jahre 2017 zu Ende? Diese Frage stellte sich eine aktuelle Umfrage, sprich der aktuelle Geschäftsklimaindex des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe. Dabei meldeten rund 56 Prozent der befragten Autohäuser und Kfz-Betriebe einen „saisonüblichen Geschäftsverlauf“ für das ausgehende erste Quartal.

Handel mit Gebrauchtwagen erzielt die besten Werte

Von den 3 Geschäftsfeldern erzielt der Handel mit Gebrauchtwagen die besten Werte (61,8 % saisonüblich, 23,6 % gut, 14,6 % schlecht).

Es folgt der Service (57,2 % saisonübliche, jeweils als schlecht. Der Indexwert über alle drei Geschäftsbereiche liegt bei 97,2 Punkten und damit um einen Punkt höher als noch vor genau einem Jahr, wo er mit 96,2 Punkten schloss.

Hohe Erwartungen an das zweite Quartal des Jahres

Hohe Erwartungen richten die Branchenvertreter an das zweite Quartal. So rechnen 43,5 % der Befragten mit einer besseren und 54,2 % mit einer saisonüblichen und damit befriedigenden Geschäftslage im Vergleich 21,4 % gute bzw. schlechte Werkstattauslastung) vor dem Neuwagengeschäft. Das bewerten 48,9 % der befragten Unternehmen als saisonüblich, 29,3% als gut und 21,8 % zum ersten Quartal 2017.

Erwartungen des zweiten Quartals übertreffen die des gleichen Quartals im Vorjahr.

Neu- und Gebrauchtwagengeschäft liegen dabei fast gleichauf, direkt gefolgt vom Service. Der Index-Wert für die Erwartungen im zweiten Quartal über alle drei Geschäftsbereiche hinweg liegt bei 113,6 und damit um 1,8 Punkte über dem Vergleichswert des Vorjahres, der bei 111,8 Punkten lag.

Die Basis für die Index-Wertermittlung ist das Jahr 2015 (Index = 100). Diese Umstellung auf ein neues Basisjahr wird turnusgemäß alle fünf Jahre vorgenommen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.