Opel-Chef Neumann tritt zurück.

Erster Einschlag bei Opel kurz bevor der beschlossenen Fusion oder Übernahme durch Peugeot. Soeben ist am heutigen Montag der bis hier hin recht erfolgreiche Opel Chef Karl-Thomas Neumann von seinem Amt als Geschäftsführer zurückgetreten.

Neumann bleibt Mitglied der Geschäftsführung

Als designierter Nachfolger gilt bisher der Finanzchef Michael Lohscheller. Dies teilte der Automobilhersteller heute der Presse mit

Neumann will aber als Mitglied der Geschäftsführung weiterhin beratend an Board des Unternehmens bleiben bis der Verkauf an Peugeot abgewickelt ist. Zumindest kündigte der Manager dies über den Kurznachrichtendienst Twitter an.

Lohscheller soll reibungslosen Übergang an PSA ermöglichen

Mit dem Finanzchef Lohscheller soll offenbar ein nahtloser Übergang an die Schnittstellen im PSA Konzern gesichert werden.

Immerhin scheint es so, dass Neumann nicht feindlich „gefeuert“ wurde, sondern auf einer persönlichen Entscheidung beruht. Er machte deutlich, dass es „eine schwierige, persönliche Entscheidung“ gewesen sei.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.