Österreich erhält Polizeiporsche

Foto: Porsche

Schluss mit Lustig. Die österreichische Polizei rüstet sich dezent auf und zwar mit einem Sportwagen made in Germany. Der klassische Porsche 911 gilt als DER Sportwagen, wenn es um Power und Effizienz geht. In Österreich jagt man so nun also tatsächlich ab sofort Verkehrskriminelle.

Polizeiporsche ist leider nur eine Leihgabe bis Oktober

Dr. Helmut Eggert, Geschäftsleiter von Porsche in Österreich, hat dem Innenministerium ganz offiziell einen Porsche im Polizei-Design übergeben. Der 911 wurde für den Polizeidienst mit allen notwendigen Zubehörteilen wie Blaulicht und Funkanlage aufgerüstet. Das Auto wird der Polizeibehörde bis Oktober zur Verfügung stehen und auf allen österreichischen Autobahnen zum Einsatz kommen.

„Der Porsche 911 ist seit jeher das Sinnbild für leistungsstarke Sportwagen mit hoher Alltagstauglichkeit, vor allem, was den Langstreckenkomfort und die Sicherheit angeht – zwei wesentliche Aspekte für den Polizeieinsatz auf Autobahnen“, unterstrich Eggert bei der Übergabe.

Konrad Kogler, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, möchte mit dem Polizei-Porsche ein verantwortungsvolles Verhalten vorleben lassen:

„Im Jahr 2016 gab es 427 Verkehrstote auf den österreichischen Straßen. Mit dem neuen Porsche 911 verfolgen wir das Ziel zu zeigen, dass man auch mit einem PS-starken Sportwagen eine verantwortungsvolle und umsichtige Fahrweise an den Tag legen kann.“

Eggert ergänzt:

 „Unsere Zusammenarbeit mit der Exekutive hat schon Tradition. In den 1960er und 1970er Jahren war es nichts Außergewöhnliches einem Polizei- oder Gendarmerie-Porsche mit Blaulicht zu begegnen und auch 2006 wurde dem Innenministerium ein Porsche 911 als Fahrzeug für die Autobahnpolizei zur Verfügung gestellt.“

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.