Moderater Preisrückgang beim Benzin setzt sich fort

Foto: ADAC

Wie schon in der Vorwoche zuvor ist der Benzinpreis auch in der aktuellen Woche ein bisschen rückläufig. Für einen Liter Super E10 mussten Autofahrer laut ADAC zur Wochenmitte 1,323 Euro und damit rund 0,6 Cent weniger als noch vor einer Woche bezahlen. Der Dieselpreis ist im bundesweiten Durchschnitt um 0,7 Cent auf 1,162 Euro etwas im Preis gefallen.

Dann Sprit tanken, wenn die Preise im Keller sind.

Weil die Spritpreise an den bundesweiten Tankstellen bekanntlich auch im Tagesverlauf schwanken, rät der ADAC möglichst dann zur Tankstelle zu fahren, wenn die Preise im Keller sind.

Abends am günstigsten, morgens ist das Tanken teuer

Meistens lässt sich vor allem in den Abendstunden sparen, in der Nacht und am frühen Morgen ist Tanken hingegen am teuersten. Es ist darüber hinaus immer ein wichtiger Aspekt, die günstigste Tankstelle in der Ortschaft anzufahren, um Preistreibern einen Riegel vor zu schieben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen