Mazda unterstützt SOS-Kinderdorf Düsseldorf

Foto: Mazda Deutschland

Tue Gutes und rede darüber. Genauso macht es auch der Automobilhersteller Mazda. Der hat nämlich ganz aktuell und direkt vor der kürzlich eingeweihten „Mazda Lounge“ im Herzen von Düsseldorf 3 Mazda-Autos an das SOS-Kinderdorf in Düsseldorf übergeben. Geschäftsführer Bernhard Kaplan lies es sich nicht nehmen, einen Mazda2, einen Mazda3 und einen Mazda CX-3 an den Einrichtungsleiter des SOS-Kinderdorfs Düsseldorf zu übergeben.

Kooperation zwischen Mazda und Kinderdorf seit knapp 9 Jahren

Mazda hält mit der Übergabe an einer seit 2008 bestehenden Kooperation von Mazda Deutschland und dem  SOS-Kinderdorf e.V. fest. Damit die Autos auch so richtig funktional für das Kinderdorf sind hat Mazda noch ein paar Kindersitze oben drauf gepackt.

„Wir schätzen die langjährige Zusammenarbeit mit dem SOS-Kinderdorf Düsseldorf, weil wir wissen, dass unsere Spenden dort an der richtigen Stelle ankommen. Aufgrund der Nähe zu unserem Unternehmenssitz konnten wir uns schon vielfach davon überzeugen, wie wichtig und hilfreich die Arbeit dieser SOS Einrichtung ist“,

sagte Bernhard Kaplan, Geschäftsführer von Mazda Motors Deutschland.

Über die Jahre hat sich eine freundschaftliche Partnerschaft entwickelt

„Über die vielen Jahre der Zusammenarbeit hat sich zwischen Mazda Deutschland und dem SOS-Kinderdorf Düsseldorf eine freundschaftliche Partnerschaft entwickelt. Gemeinsam überlegen wir, wo die Hilfe sinnvoll und angebracht ist. Es ist toll, dass wir seit vielen Jahren auf Mazda zählen können“, sagte Herbert Stauber, Einrichtungsleiter des SOS-Kinderdorfs Düsseldorf.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen