KFZ-Versicherungen werden langsam aber sicher teurer

Foto: Check24

Sie kennen das Sprichwort sicherlich bereits seit vielen Jahren: Der Autofahrer sei die Melkkuh der Nation, sagt man. Und tatsächlich, sieht man von den etwas entspannteren Sprittpreisen in den letzten 4 Jahren einmal ab, wird alles immer teurer. Und das ist nicht nur subjektiv, sondern auch ganz objektiv. Zu einem ähnlichen Resultat kommt jetzt auch das Verbraucherportal Check24 in Bezug auf die KFZ-Autoversicherungen.

KFZ-Versicherung wird immer teurer

Die Beiträge in der Kfz-Versicherung ziehen nach der Wechselsaison wieder an – im Dezember um ganze 8%. „Bis zum Sommer steigen die Kfz-Versicherungsbeiträge erfahrungsgemäß weiter“, sagt Dr. Tobias Stuber, Geschäftsführer Kfz-Versicherung bei CHECK24.

Auch auf lange Sicht wurden KFZ-Versicherungen immer teurer

Im Langzeittrend steigen die Durchschnittspreise für eine Kfz-Haftpflichtversicherung kontinuierlich an. Im Oktober 2017 kostete der Kfz-Haftpflichtschutz im Schnitt 288 Euro. Das sind 52% mehr als im Oktober 2009.

Gleichzeitig schwanken die Preise innerhalb des Jahres weniger. Während der Unterschied zwischen dem teuersten und dem günstigsten Monat für eine Kfz-Haftpflichtversicherung 2009 noch 37% betrug, fällt er 2017 mit 14% wesentlich geringer aus.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen