Ford startet erfolgreich ins Nutzfahrzeuge Geschäftsjahr.


Foto: Ford Deutschland

Man mag das bei Ford und seinen Transit Negativschlagzeilen bezüglich der Motorplatzer-Problematik kaum glauben. Aber trotz der vielen unregulierten Schadensfälle beim Ford Transit Diesel in der Vergangenheit, scheint der Hersteller im ersten Quartal erfolgreich ins Nutzfahrzeugjahr 2017 gestartet zu sein. Mit stattlichen 11249 Neuzulassungen von Ford-Nutzfahrzeugen wurde ein Marktanteil in der Sparte Nutzfahrzeuge in Deutschland von exakt 12,8 Prozent am Markt durchgesetzt. Dies sei das beste Ergebnis für ein erstes Quartal seit Beginn der aktuellen Zahlenerfassung vor etwa 30 Jahren.

Fahrzeugportfolio gut auf den Deutschen Markt abgestimmt

Hier muss man neidlos anerkennen, dass das Fahrzeugportfolio ganz offenbar für den deutschen Markt stimmig gewählt wurde. In Europa so sagt Ford von sich selbst, sei der Hersteller Marktführer in der Nutzfahrzeugsparte. In Deutschland ist der oben bereits in einem negativen Kontext benannte Ford Transit und der abgebildete Ford Ranger für den Erfolg verantwortlich.
Mit 3661 Fahrzeugen (Q1 2016: 3.230) konnte der Ford Transit im Vergleich zum Vorjahr um fast 13 % zulegen, beim Pick-up-Best-Seller Ranger betrug der Volumenzuwachs sogar über 48 % (Q1 2016: 1476 Einheiten; Q1 2017: 2192 Einheiten). Damit baut der Ranger seine bereits seit 2014 vorherrschende Marktführung bei den Pick-ups in Deutschland nochmals aus.

Zahlen deuten weiterhin nach oben

„Wir freuen uns sehr, dass auch nach dem Rekordjahr 2016 im ersten Quartal 2017 eine weitere Steigerung realisiert werden konnte und auch die Auftragseingänge weiterhin deutlich nach oben zeigen“, sagte Bernhard Schmitz, Leiter Nutzfahrzeuge der Ford-Werke GmbH. „Besonders stolz sind wir auf die Kontinuität unserer Steigerungen am deutschen Markt, mit der unsere Kunden unserer seit 2011 konsequent erneuerten und verbreiterten Nutzfahrzeug-Modellpalette ein großes Vertrauen aussprechen.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen