Es wird wieder teurer an der Säule

Foto: ADAC e.V.

Benzin und Diesel waren in der letzten Wochen durchaus als pendlerfreundlich zu bezeichnen, An vielen Tankstellen im Ruhgebiet konnte man überaus günstig Kraftstoff tanken. Aber wie bei allem im Leben halten die schönen Zeiten nicht ewig an. Letztlich ist nämlich in der vergangenen Woche der Spritpreis wieder ein bisschen gestiegen.

1.Liter Super E10 stieg im Schnitt um 0,8 Cent

Ein Liter Super E10 kostet nach einer aktuellen Auswertung des ADAC durchschnittlich 1,362 Euro (plus 0,8 Cent). Für Diesel fiel der Anstieg mit 0,6 Cent ähnlich aus. Für einen Liter werden 1,197 Euro fällig.

Spritpreise schwanken stark

Da die Preise an den Zapfsäulen auch im Tagesverlauf schwanken, rät der ADAC möglichst dann zu tanken, wenn die Preise günstig sind. Vor allem abends lässt sich sparen, nachts und frühmorgens ist Tanken hingegen am teuersten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen