Erste Märzwoche lässt Spritpreise purzeln

Foto: ADAC

Sprit ist in der Bundesrepublick verglichen mit den Preisen der letzten Woche wieder etwas günstiger geworden. Wie immer, verstehen sich diese Angaben  Wie die aktuelle Auswertung des ADAC zeigt, kostet ein Liter Super E10 im Tagesmittel 1,324 € – ein Preisrückgang von 0,6 ct gegenüber der Vorwoche.

Auch der derzeit umstrittene Diesel-Kraftstoff ist günstiger geworden.

Der Dieselpreis verringerte sich um 0,5 ct und kostet derzeit im Schnitt 1,179 Euro je Liter. Auch Rohöl ist wieder etwas billiger geworden: Der Preis für ein Barrel der Sorte Brent liegt derzeit bei gut 65 Dollar.

ADAC fordert Autofahrer auf immer an den günstigsten Tankstellen zu tanken.

Der ADAC empfiehlt den Autofahrern, die täglichen Preisschwankungen an den Tankstellen zu nutzen. Am günstigsten ist das auftanken am späten Nachmittag und in den Abenstunden. Darüber hinaus gibt es oft erhebliche Preisunterschiede zwischen den Tankstationen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen