Ein Russe hat Interesse an Toll Collect

toll-collect

toll-collect

Foto: Screenshot Toll Collect

Überraschende Neuigkeiten im Zusammenhang mit der LKW Maut in Deutschland weiß heute eine Vorabmeldung des Nachrichtenmagazins der Stern zu berichten. Nach Angaben des Magazins soll ein Tschechischer Milliardär Interesse daran bekundet haben das deutsche Mautsystem Toll Collect zu kaufen.

Verkehrsministerium muss entscheiden

Das Verkehrsministerium muss demnächst entscheiden, wer statt des bisherigen Konsortiums aus Deutscher Telekom, Daimler und Vinci künftig Anteile an der Toll Collect GmbH übernehmen und den Mautbetrieb weiterführen darf. Unter Berliner Verkehrspolitikern gibt es Zweifel, ob die Gruppe des Tschechen Kellner dafür geeignet ist oder ob er zu Russland-nah sei. Der Unternehmer, der auf der Forbes-Liste der reichsten Milliardäre der Welt auf Platz 88 steht, kontrolliert nach Recherchen des stern mehrere dutzend Firmen in Russland, darunter im Immobilien- und Finanzgeschäft.

Es müsse zunächst geprüft werden welche nähe zu Russland bestehe

Zudem gibt es Fragen betreffend die Transparenz von Kellners Geschäften. Ihm gehört in Deutschland zusammen mit Partnern aus Tschechien bereits seit zwei Jahren das ehemalige Braunkohlegeschäft des Energiekonzerns Vattenfall in der Lausitz. Die Tochter in der Lausitz nennt auf ihrer Website aber nicht Kellners PPF Group als Eigentümer, sondern einen gleichnamigen Fonds auf der steuerbegünstigten Kanalinsel Jersey. Dieser behauptet von sich, er arbeite „unabhängig“ von Kellners Firma. Nach Recherchen des stern in dem Ende 2017 geschaffenen Transparenzregister des Bundes ist aber Petr Kellner selbst bis heute mit 49,46 Prozent an der Lausitz Energie Verwaltungs GmbH beteiligt.

Die PPF Group wies die Kritik zurück. In Russland sei die Gruppe nur mit 13 Prozent ihres Vermögens vertreten. Es sei daher „irreführend“, ihr zu große Nähe zu Russland vorzuwerfen. Die Eigentümerstruktur der Firma in der Lausitz sei „klar und eindeutig“.

Quelle: Nachrichten Magazin stern

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen