Der einmillionste Porsche 911 verlässt das Band …

Foto: Porsche AG

… und bleibt Zuhause bei Porsche.

Der Porsche 911 ist in automobilen Kreisen das, was für Uhrensammler die Rolex Submariner ist – ein absoluter Klassiker. Wer in die Gebrauchtwagenportale des Internets dieser Welt schaut, wird feststellen, dass der Porsche 911 auch nach mehr als 40 Jahren ein Dauerbrenner ist. Die Preise wollen einfach nicht fallen. Selbst für historische Porsche 911er werden Rekordsummen gezahlt.

Die Qualität eines 911 ist legendär. Über 70 % aller jemals gebauten 911er sind heute noch fahrbereit. Zudem ist der 911 Dauersieger bei Qualitätsrankings wie der „Initial Quality Study“ des US-Marktforschungsinstituts J.D. Power.

Manchmal eskalieren die Preise für Sammlerstücke sogar in Höhen, die nicht mal für das neueste Topmodell der Zuffenhausener fällig werden.

Verknappung ist die Devise.  Jetzt lief der einmillionste 911er vom Band.

Am 11.Mai ist in Zuffenhausen der einmillionste 911er vom Band gelaufen – ein Carrera S in der Individualfarbe Irischgrün mit vielen exklusiven Sonderumfängen in Anlehnung an die ersten 911 F-Modelle von 1963. Unverändert ist der Zweitürer das strategisch wichtigste Modell in der Produktpalette und trägt maßgeblich dazu bei, dass Porsche einer der profitabelsten Automobilhersteller der Welt ist.

Uwe Hück Chef des Betriebsrates hält fest:

„Ohne unsere einzigartigen Porscheaner wäre die Erfolgsstory des 911 nicht denkbar. Wir haben heute den einmillionsten Elfer. Das Gute daran ist, dass unsere Kollegen das immer noch mit voller Liebe machen, wie beim ersten Fahrzeug. Mit dem Bau des Mission E am Standort Zuffenhausen läuten wir die Zeitenwende bei Porsche ein. Und es ist klar, dass der Weg zum Erfolg auch hier nur über unsere bestens qualifizierten und hoch motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führt. Sie sorgen dafür, dass der Mission E ein emotionales Erlebnis wird, wie es unser 911er immer war und sein wird.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.