Bundeskanzlerin Merkel verteidigt Diesel Fahrzeuge

Merkel verteidigt den Diesel

Foto: Wikimedia

Anzeige

Die Kanzlerin hört die Signale. Es ist wieder Wahlkampf in Deutschland. Die Vorzeichen der politischen Auseinandersetzungen aller Parteien beginnen langsam an Fahrt aufzunehmen. Bundeskanzlerin Merkel versteht es dabei die Stimmung im Volk ganz gut ihn Ihre Politik einfließen zu lassen. Und wie Autoankauf Online auch gerade bereits berichtete, ist vor allem der bundesdeutsche Mittelstand gegen die massive Diskriminierung der Dieselfahrzeuge.

Merkel verteidigt den Dieselmotor

Angela Merkel schlägt nun in die gleiche Kerbe und befindet, dass die Dieselfahrzeuge für den Umweltschutz nutzbringende Fahrzeuge seien. Sie appelliert dabei an den Verstand der Kritiker, die aufgrund des Fehlverhaltens eines großen Automobilkonzernes wie VW (und einigen Anderen) nun auf die Schadhaftigkeit einer seit Jahrzehnten, aufgrund des geringeren Kohlendioxid-Ausstoßes, als umweltfreundliche Alternative gepriesenen Technologie einprügeln.  Merkel verweist indirekt darauf, dass man aufgrund dieses Verhaltens den Eindruck erwecke, man hätte die Menschen jahrelang belogen. Seit dem VW-Skandal mit gefakten Abgaswerten ist der Verkauf von Dieselfahrzeugen massiv zurückgegangen. Darüber hinaus gibt es in einigen Städten eine Debatte über Fahrverbote für Dieselautos und auch schon eine Umsetzung in Stuttgart.

Perfide Meinung der Grünen uns Sozialdemokraten

„Ich finde es perfide von den Grünen und zum Teil auch den Sozialdemokraten, dass jetzt so getan wird – weil ein Unternehmen sich nicht an die Regeln gehalten hat, als wäre all das, was wir den Menschen gesagt haben, falsch“,

sagte die Kanzlerin während einer Veranstaltung ihrer Partei im Saarland.

Anzeige

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen