Bestätigung des Carsharing-Gesetzes für zukunftsgerichtete Mobilität

Anzeige

Bestätigung des Carsharing-Gesetzes für zukunftsgerichtete Mobilität

Die Förderung des Carsharings ist für Deutschland neben der Förderung der Elektromobilität und anderen alternativen Antrieben von besonderer Bedeutung. Vor allem auch im Bereich des Umweltschutzes würde eine funktionierende Carsharingkultur erhebliche Vorteile bieten.

Gesetzesentwurf ist richtiger, zukunftsgerichteter Ansatz.

Der Deutsche Bundestages hat gestern eine Anhörung zum Entwurf des Carsharinggesetzes vorgenommen. Dazu erklären von der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Ulrich Lange und Steffen Bilger:

„Die Anhörung der Experten hat es bestätigt: Unser Gesetzentwurf ist der richtige Ansatz für die Stärkung moderner Mobilität insbesondere in Großstädten. Das gilt sowohl für stationsunabhängige als auch für stationsgebundene Angebotsmodelle.

Wenn sich mehrere Nutzer ein Auto teilen, dient das der Verringerung des motorisierten Individualverkehrs und damit auch der Parkplatzsituation und der Umwelt. Der Einsatz von elektrischen Fahrzeugen im Sinne unseres Elektromobilitätsgesetzes ist dabei besonders nachhaltig.

Unser Gesetzentwurf schafft die Voraussetzungen für Parkbevorrechtigungen und Parkgebührenbefreiungen. Auch wird es künftig möglich sein, für entsprechend gekennzeichnete Fahrzeuge besondere Parkflächen im öffentlichen Raum zur Verfügung stellen zu können. Klar ist aber auch, dass Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs gewahrt bleiben. Wir werden das Gesetz schon in der kommenden Woche beschließen, damit es schnellstmöglich in Kraft treten kann.“

Anzeige

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.