Automarkt im September mit Einbußen

Foto: ZDK

Der Automarkt zeigte im September leichte Schwächen. Sowohl bei den Neuzulassungen als auch bei den Gebrauchtwagen waren Rückgänge zu verzeichnen. So wechselten im September rund 587700 Pkw die Besitzer.

7,8 % Rückgang bei den Besitzumschreibungen

Das waren 7,8 Prozent weniger als im gleichen Monat des Vorjahres, sprich September 2016. Im aktuellen Verlauf des Jahres wurden über 5,55 Millionen Gebrauchtwagen vermarktet, das waren – in Prozenten gemessen – 1,4 Prozent weniger als im gleichen Monat des Vorjahres.

288000 neu zugelassene Pkw im September

Im September des Jahres 2017 kamen mehr als 288000 neu zugelassene Pkw auf die Straßen der Bundesrepublik, was ebenfalls einem Minus von 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. Zu diesen Ergebnissen kommt der Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes.

In den bisher gelaufenen neun Monaten des Jahres 2017 ergab sich ein kumulierter Zuwachs von 2,2 Prozent auf mehr als 2,61 Millionen Einheiten.

Kaum Einbußen im Autoankaufgeschäft

Wir bei Autoankauf Online haben im September im allgemeinen Geschäft mit Gebrauchtwagen und Unfallautos im Ankauf keinerlei Einbußen spüren können. Allerdings wird auch uns in Gesprächen mit den Menschen vor Ort deutlich, dass diese nach der Veräußerung des Gebrauchtwagen immer häufiger zu einem günstigen Leasingvertrag greifen, anstatt sich ein Fahrzeug in den Eigenbesitz zu übergeben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.