Abgasanlage beim Citroen C5 Tourer defekt

Derzeit berichten vermehrt Citroen-Fahrer von einer defekten Abgasanlage bei ihrem C5 Tourer. Zunächst erscheint lediglich die Fehlermeldung „Abgassystem defekt“ im Bordcomputer und einher leuchtet die Motorkontrollleuchte auf. In einigen Fällen berichten Citroen-Fahrer sogar von einem Leistungsverlust des Motors bei ihrem C5 Tourer. Kurioser Weise wurde jedoch kein Defekt beim Auslesen der Fehlermeldung festgestellt und wurde gelöscht. Dies blieb jedoch nicht von langer Dauer, da der Defekt nach kurzer Zeit erneut im Bordcomputer erschien.

Motortausch beim C5 Tourer?

Die fehlerhafte Meldung, das Abgassystem sei defekt, sollte einer Fachwerkstatt von Citroen nicht unbekannt sein. Besonders häufig tritt dieser Defekt bei einem Citroen C5 Tourer aus den Baujahren 2008 bis 2010 auf. Oftmals liegt es an einem Kontaktproblem an der Motorsteuerung, die in vielen Fällen – während der Garantielaufzeit – kostenlos von Ihrer Fachwerkstatt behoben werden sollte. Allerdings kann es sich ebenso um ein gravierenden Defekt handeln.

Vereinzelnd berichten C5 Tourer-Fahrer von einem notwendigen Motortausch, da es sich bei dem Defekt um einen Riss im Zylinderkopf handelte.

C5 Tourer „Abgassystem defekt“ Auf umfangreiche Untersuchung bestehen.

Sofern Sie sich noch in einem Garantiezeitraum befinden, sollten Sie auf eine gründliche Untersuchung bestehen. Oftmals ist der Defekt beim bloßen Löschen der Fehlermeldung nicht behoben.

Defekte Klimaanlage beim Subaru Impreza

Derzeit berichten vermehrt Subaru-Fahrer von einer defekten Klimaanalage bei ihrem Subaru Impreza. Beim Einschalten der Klimaanlage des Subaru Impreza ertönt nun ein Klicken des Relaises sowie das Anspringen eines zusätzlichen Lüfters. Allerdings geht die Klimaanlage bereits nach wenigen Sekunden wieder aus und springt nicht mehr an.

Kühlmittel beim Subaru Impreza nachfüllen

Laut des Subaru-Handbuches gilt grundsätzlich, dass die Klimaanlage des Subaru Impreza bei knapp +5 Grad nicht einmal anspringt, da der Klimakompressor bei 0 Grad nicht arbeitet. Daher sollte zunächst die Außentemperatur überprüft werden, bevor man von einer defekten Klimaanlage ausgeht. Sofern bei Ihnen ein zischen während des Ausschaltens der Klimaanlage zu hören ist, sollten Sie zusätzlich die Kühlflüssigkeit überprüfen und gegeben Falls nachfüllen.

Zudem sollten Sie die Klimaanlage einmal im Monat einschalten. Sobald diese zu selten genutzt wird, können Dichtungen oder übliche Verschleißteile schneller brüchig werden. Sofern das Nachfüllen der Kühlflüssigkeit keine ausreichende Hilfe war, müssen Sie die Dichtungen der Klimaanlage überprüfen.

Garantiezeit Ihres Subaru beachten

Gesetz den Fall Ihr Subaru Impreza befindet sich noch in einer Garantielaufzeit, sollten Sie eine Subaru-Fachwerkstatt aufsuchen und den Defekt dort beheben lassen.

Sobald Sie eigene Reparaturleistungen während der Garantiezeit an Ihrem Subaru Impreza vornehmen, könnte sich Ihre Fachwerkstatt verweigern diesen Schaden als Garantie Leistung zu beheben.

Defektes Zündschloss beim Nissan Micra K12

Seit geraumer Zeit berichten Nissan-Fahrer von einem defekten Zündschloss bei ihrem Nissan Micra K12 aus dem Baujahr 2003. Dieser Defekt tritt überwiegend im Sommer auf, sofern der Innenraum des Nissan Micras K12 durch die Sonneneinstrahlung aufgeheizt ist.

Das Zündschloss lässt sich laut Berichten der Nissan-Fahrer drehen, jedoch reagiert der Anlasser nicht. Das Zündschloss lässt sich erst wieder starten, wenn sich der Innenraum des Nissan Micra K12 abkühlt, indem der Nissan-Fahrer die Fenster öffnet oder das Auto an einem sonnengeschützten Ort parkt.

Defektes Zündschloss oder Zündkontaktplatte?

Zunächst sollten Sie als Nissan-Fahrer die Zündkontaktplatte kontrollieren oder gegeben Falls in einer Fachwerkstatt austauschen lassen, sofern dies möglich ist.

Dieser Defekt ist Nissan nicht unbekannt, sodass Nissan eine Serviceaktion im August 2006 ins Leben rief und fast 21805 Fahrzeuge von Nissan-Fahrern diese Serviceaktion in Anspruch nahmen. Diese Serviceaktion galt jedoch nur für die Fahrzeuge mit der Fahrgestellnummer SJN***K12U1338218.

Allerdings berichten die Fahrer des Nissan Micras K12 das die Kosten selbst übernommen werden mussten und sich diese zwischen 70€ und 90€ beliefen. Bei dem Austausch eines gesamten Zündschlosses können sich die jedoch zwischen 300€ und 400€ befinden.

Austausch der Kontaktplatte beim Nissan Micra K12

Zunächst können Sie die Fehlermeldung ihres Nissan Micras K12 in einer Fachwerkstatt auslesen lassen. Anschließend sollten Sie sich informieren, ob das gesamte Zündschloss oder lediglich die Kontaktplatte ausgewechselt werden muss. Sofern Sie selbst handwerklich begabt sind, hat die Kontaktplatte des Zündschlosses für den Nissan Micra K12 folgende Teil-Nr.: 48750BC60A. Achten Sie jedoch auf die Ihnen zustehende Garantieleistung bei einem eigenen Austausch.

Defektes Bremssystem beim Renault Clio

Derzeit berichten vermehrt Renault-Fahrer von einem defekten Bremssystem bei ihrem Renault Clio. Die Fehlermeldung des defekten Bremssystems erscheint unerwartet und der Bordcomputer empfiehlt den Renault-Fahrer das Fahrzeug augenblicklich stehen zu lassen. Nach dem Neustart des Renault Clio verschwand plötzlich die Fehlermeldung und der Fahrer des Renault Clios konnte ohne weitere Vorkommnisse weiterfahren.

Lediglich die Batterie beim Renault Clio austauschen? Diese Fehlermeldung verunsichert die Renault-Fahrer zunehmend. In den meisten Fällen liegt es an einer zu schwachen Batterie, die lediglich aufgeladen oder ausgewechselt werden muss. Sobald die Batterie des Renault Clios zu schwach ist, wird das Steuergerät nicht mit genügend Spannung versorgt.

Der Bordcomputer wiederum leitet lediglich diverse Fehlermeldungen weiter, da die Stromversorgung nicht gewährleistet ist. Eine weitere Möglichkeit könnte zu wenig Bremsflüssigkeit sein.

Diese muss in regelmäßigen Abständen kontrolliert und gegeben Falls nachgefüllt werden. Der Defekt kann jedoch ebenso am Zündschloss liegen. Sofern das Zündschloss defekt ist, kann der Bordcomputer lediglich einen Defekt lokalisieren und zeigt womöglich eine irreführende Fehlermeldung an.

Unbedingt Fehlermeldung Ihres Renault Clio auslesen lassen

In jedem dieser drei möglichen Ursachen sollten Sie zu einer Fachwerkstatt gehen und die Fehlermeldung ihres Renault Clio auslesen lassen. Garantilaufzeit als Renault-Fahrer beachten Beachten Sie ihre Garantielaufzeit. Sofern Sie ein erfahrener Mechatroniker sind, können Sie den Defekt vermutliche mühelos beheben.

Andernfalls sollten Sie präzise Ihre Garantiebedingungen lesen und im Best möglichen Fall in eine Fachwerkstatt Ihres Vertrauens fahren und den Defekt beheben lassen.

Defekter Reifendrucksensor beim Renault Laguna

Seit geraumer Zeit berichten Renault-Fahrer von einem defekten Reifendrucksensor bei ihrem Renault Laguna aus den Baujahren 2001 bis 2005. Zunächst erscheint lediglich eine Fehlermeldung, dass der Reifendrucksensor defekt ist. Nach der Überprüfung der Reifen durch die Besitzer des Renault Lagunas, schien jedoch kein Reifen unter Druckverlust zu leiden. Der defekte Reifendrucksensor schlug an, noch bevor ein Reifen wirklich platt war, sodass die Renault-Fahrer erst am folgenden Tag die böse Überraschung eines platten Reifens erlebten.

Druckkontrolldichtung des Renault Laguna porös

Da in vielen Fällen der Reifendruck noch messbar ist, scheint der Reifendrucksensor nicht direkt von dem Defekt betroffen zu sein, da dieser ansonsten keine Fehlermeldung an den Bordcomputer senden könnte. In diesem Fall sollten alle Dichtungen der Druckkontrolle überprüft werden. Diese können mit den Jahren porös und brüchig werden und eine falsche Fehlermeldung an den Bordcomputer senden.

Sofern Sie selbst handwerklich begabt sind, können Sie die Dichtungen alleine überprüfen, indem Sie ein Spezialspray für Reifenlecks verwendet. Ansonsten lassen Sie die Dichtung der Druckkontrolle von einem Reifendienst prüfen. In einigen Foren wird statt dem Spezialspray ein Enteiser oder ein Fit-Wasser empfohlen, dies mag in Ausnahmen funktionieren, jedoch ist bei diesem Defekt das Spezialspray um ein Loch im Reifen zu finden, zu empfehlen.

Garantiezeitraum beim Renault Laguna beachten

Sofern Sie sich mit Ihrem Renault Laguna noch in einem Garantizeitraum befinden, sollten Sie diese Arbeit von ihrer Fachwerkstatt beheben lassen. Andernfalls könnte Ihnen die Garantie Leistung entzogen werden.

Defekte Kraftstoffeinspritzung beim Renault Espace

Derzeit berichten Renault-Fahrer von einer defekten Kraftstoffeinspritzung bei ihrem Renault Espace. Sobald der Renault Espace die Drehzahl von 2000 überschreite und eine Anhöhe anfährt, verliert der Wagen an Leistung und die Fehlermeldung ‚Kraftstoffeinspritzung defekt‘ erscheint.

Ein weiteres beunruhigendes Merkmal ist schwarzer Rauch, sobald der Motor des Renault Espace gestartet wird. Zudem ist bekannt, dass selbst erfahrene Werkstätte bei diesem Defekt überfragt sind, da die Fehlermeldung bei einem Neustart erlischt und erst wieder bei der nächsten Anhöhe auftaucht.

Kraftstoffleitungen des Renault Espace austauschen

Eine mögliche Ursache für diese Fehlermeldung könnten Luftblasen in der Kraftstoffleitung sein. Hierfür sollten Sie die gesamte Kraftstoffleitung von der Kraftstoffpumpe bis zum Filter sowie die Handpumpe und die Leitungen Richtung des Tanks überprüfen.

Eine weitere Möglichkeit wären zwei defekte Rückschlagventile an der Handpumpe, sodass diese den Rücklauf des Kraftstoffs verursachen. Des Weiteren sollten Sie den Verschluss des Dieselfiltergehäuses überprüfen.

Durch ständiges Öffnen und Schließen kann dieser womöglich nicht mehr richtig schließen und verursacht die Fehlermeldung. Falls Ihre Fachwerkstatt zudem keine weitere Lösung findet, sollten Sie sämtliche Kraftstoffleitungen, die aus Kunststoffbestehen, austauschen.

Sofern der Defekt nicht im Kraftstoffsystem vorhanden ist, sollten Sie die Ladeluftsteuerung überprüfen, da schwarzer Rauch oftmals ein Zeichen für Luftmangel ist.

Hierfür sollten Sie die Unterdruckschläuche der Turbosteuerung sowie die Vakuumpumpe und dessen Unterduck überprüfen. Zudem untersuchen sie die Abgasrückführung und den MAP-Sensor, dieser kann zunächst gereinigt werden oder sollte möglicherweise ausgetauscht werden. 

Garantiebedingungen des Renault Espace beachten

Sofern Sie sich noch in einem Garantiezeitraum befinden, sollten Sie Ihren Renault Espace in einer Fachwerkstatt beheben lassen und mögliche Ursachen erwähnen. Falls Sie eine eigene Reparatur vornehmen wollen, sollten Sie die Garantie im Auge behalten, das diese möglicherweise durch eine eigene Reparatur entfällt.

Defekte Lenkradsperre beim Renault Megane

Vermehrt berichten Renault-Fahrer von einer defekten Lenkradsperre bei ihrem Renault Megan. Dieser Defekt erschein im Display und sollte während eines Garantiefalls in der Fachwerkstatt behoben werden, leider ist dies selten der Fall. Renault-Fahrer berichten stattdessen, dass sie mit einer Reinigung des Kabelbaums abgespeist wurden, der Defekt jedoch nach wenigen Stunden immer wieder auftrat.

Möglicher Wackelkontakt am Hauptstecker des
Lenkradschlosses des Renault Meganes

Obwohl die Anzeige der defekten Lenkradsperre keine spezielle Einschränkung auf das Fahren der Renault-Fahrer hat, kann in Zukunft nicht mehr zwischen einem wirklichen Defekt und einer einhergehenden Gefahr oder einer Fehlkonstruktion unterschieden werden. Daher möchten Renault-Fahrer des Renault Megane dieser Defekt behoben wird. Sobald Sie die Aussage hören: „Der Kabelbaum sollte gereinigt werden“, sollten Sie sich von Ihrer Fachwerkstatt verabschieden. Im Grunde werden nur die Kabel von Staub befreit und dies kann natürlich nicht die Ursache für eine defekte Lenkradsperre sein. Allerdings kann es an der Spannung der Räder liegen und in diesem Zusammenhang kann es beim Renault Megan dazu führen, dass sich das Lenkradschloss nicht gleich öffnet.

Diese Meldung sollte jedoch bei dem Neustart ihres Renault Megan verschwinden. Andernfalls sollten Sie einmal den Stecker für die Lenkradsperre unter dem Fahrersitz überprüfen. Sofern dieser einen Wackler hat, wird die Airbagsteuerung verriegelt und somit der Informationsfluss zum Lenkradschloss verhindert.

In vielen Fällen reicht lediglich eine zusätzliche Schaumstoffummantelung des Hauptsteckers, um das Wackeln zu unterbrechen. Fehlermeldung des Renault Megan muss behoben werden Sofern sich der Defekt nicht beheben lassen will, müssen Sie auf eine ausgiebige Reparatur bestehen und sich nicht abschütteln lassen. Da eine Verriegelung während der Autofahrt ebenfalls auftreten kann, kanndies eine Gefahr für Sie und Ihre Mitfahrer sein.

Defekter Turbolader beim Alfa Romeo 156

Derzeit berichten vermehrt Alfa Romeo-Fahrer von einem defekten Turbolader bei ihrem Alfa 156. Dieser Defekt tritt überwiegend bei dem Alfa Romeo 156 aus dem Baujahr 2001 und bei einem Kilometerstand zwischen 100.000 km und 150.000 km auf. Besonders auffällig ist die enorme Qualm Entwicklung, unabhängig ob der Alfa 156 am Tag das erste Mal gestartet wird, sich unter Volllast befindet oder nach einer kurzen Standphase.

Zuzüglich kann der Alfa Romeo 156 die erwünschte Drehzahl nicht mehr erreichen und es kommt zu einem vermehrten Ölverbrauch. Diverse Ursachen für einen defekten Turbolader Nachdem die Alfa Romeo-Fahrer ihren Alfa Romeo 156 in einer Fachwerkstatt gründlich untersuchten, mussten sie feststellen, dass der Turbolader sowie ein Abgasrückführungsventil defekt sind.

Defektes Abgasrückführungsventil im Alfa Romeo 156

Ein defektes Abgasrückführungsventil erklärt natürlich die enorme Qualmentwicklung, selbst bei geringer Leistung. Allerdings muss dies nicht unbedingt bedeuten, dass der Turbolader defekt ist. Sofern Sie handwerklich begabt sind sollten Sie zusätzlich folgendes überprüfen: Der Leistungsverlust Ihres Alfa Romeo 156 kann ebenso von einem defekten Luftmassenmesser herkommen, sodass dieser ebenfalls überprüft werden sollte.

Zudem sollten Sie sämtliche Schläuche untersuchen, die in Verbindung mit dem Turbolader stehen. Möglicherweise muss lediglich ein Schlauch ausgetauscht werden, anstatt den kostenintensiven Turbolader auszuwechseln. Inspizieren Sie zudem den Ladeluftkühler und die Ansaugbrücken ob diese dicht sind, andernfalls ist dies ebenfalls eine Erklärung für intensiven Qualm.

Weiterhin sollten Sie den Luftfilter kontrollieren und überprüfen ob der Ladedruckregler verkorkt ist. Dieser befindet sich direkt beim Turbolader und kann natürlich ebenfalls verunreinigt oder defekt sein. Möglicherweise bleibt Ihnen mit diesen kleinen Tipps der Austausch des gesamten Turboladers erspart.

Garantiezeitraum Ihres Alfa Romeo 156 beachten

Garantiezeitraum Ihres Alfa Romeo 156 beachten Sofern Sie nicht mehr an Ihre Fachwerkstatt gebunden sind, sollten Sie eine freie Werkstatt Ihres Vertrauens aufsuchen. Da sich Ihr Alfa Romeo 156 aus dem Baujahr 2001 nun nicht mehr in einem Garantifall befinden kann, könnten Sie eigenständig die Schläuche überprüfen und reinigen. Sofern Sie unerfahren sind, sollten Sie einen Fachmann an ihren Alfa Romeo 156 lassen.

Defekte Zündspule beim Ford Focus Cmax

Seit geraumer Zeit berichten Ford-Fahrer von einer defekten Zündspule bei ihrem Ford Focus Cmax. Überwiegend tritt dieser defekt bei dem Ford Focus Cmax Modell aus dem Baujahr 2005 auf. Während Autofahrten oder des Anfahrens fällt die Zündspule aus und der Ford Focus Cmax beginnt zu ruckeln oder geht aus. Dies kann zu sehr gefährlichen Situationen führen, da das Auto nicht mehr angeht. Berichten zu Folge, wurde der Ford Focus Cmax bereits in diverse Werkstätten transportiert und bei dem Fehlerauslesen liege der Defekt an der Zündspule. Diese wurde sogar in den meisten Fällen ausgetauscht.

Zündspule im Ford Focus Cmax häufig mit Problemen

Allerdings trat der Defekt bei vielen Autofahrern nach wenigen Monaten erneut auf. Vereinzelt berichten Ford-Fahrer bereits von der vierten Zündspule in ihrem Ford Focus Cmax. Sofern Sie sich nicht mehr in einem Garantiezeitraum befinden und handwerklich begabt sind, sollten Sie folgendes ausprobieren: Öffnen Sie vorsichtig den Stecker der Zündspule und nehmen die einzelnen Kabelpins vorsichtig heraus. Überprüfen Sie, ob weitere Kabel locker sind. Anschließend müssen Sie die Kabelpins aufbiegen und erneut in die Fassung einlöten.

Der Zündspulenstecker kann wieder angeschlossen werden und mit zusätzlichem Isolierband gesichert werden. Eventuell ersparen Sie sich in diesem Fall einen weiteren Weg zur Werkstatt aufgrund einer defekten Zündspule. Achten Sie jedoch auf den Garantiezeitraum. Sofern Sie sich noch in der Garantiephase befinden, sollten Sie diese Arbeit eine Fachwerkstatt machen lassen, da diese ansonsten einen Austausch der Zündspule im Garantiefall verweigert.

Darüber hinaus müssen Sie selbst technisch so versiert sein, den Eingriff gefahrlos gewährleisten zu können. Niemals sollten Sie unkundig am eigenen Fahrzeug herumbasteln.

Defekte Drosselklappe beim Mitsubishi Carisma

Derzeit berichten vermehrt Mitsubishi-Fahrer von einer defekten Drosselklappe bei ihrem Mitsubishi Carisma. Unabhängig, ob der Mitsubishi Carisma über einen längeren Zeitraum in einer Garage stand oder täglich gefahren wurde, ging er in allen Berichten während des Leerlaufs aus. Instandsetzung der Drosselklappeneinheit beim Mitsubishi Carisma.

Einige der Mitsubishi-Fahrer haben ihren Mitsubishi Carisma bereits in einer Fachwerkstatt gebracht und herausgefunden, dass es an einer verrusten Drosselklappe lag.

Der Austausch einer Drosselklappe kostet zwischen 1100€ und 1500€, je nach Fachwerkstatt zuzüglich der Arbeitskosten. Allerdings können Sie zunächst erst einmal eine Instandsetzung der Drosselklappen anstreben, um herauszufinden, ob der Defekt wirklich an einer verrusten Drosselklappe liegt.

Was kostet eine Drosselklappeninstandsetzung beim Mitsubishi Carisma

Eine Drosselklappeninstandsetzung liegt in einer Fachwerkstatt zwischen 400€ und 450€. Sofern jedoch der Fehlercode (95 – ETV-ECU) auftritt, sollte die Drosselklappe erneuert werden. Garantiehinweise beachten. Befinden Sie sich noch in einem Garantiezeitraum, sollten Sie natürlich keine eigenständigen Reparaturen vornehmen.

In diesem Zusammenhang kann eine Fachwerkstatt eine mögliche Reparatur auf Garantieleistung verweigern und es könnte für Sie teuer als geplant werden. Lassen Sie zunächst den Fehlercode in einer Fachwerkstatt auslesen und entscheiden dann weitere Schritte, um sich wieder auf Ihren Mitsubishi Carisma verlassen zu können.